Zwei Einsätze innerhalb von 24 Stunden

Am Mittwoch, 28.12.2016, und Donnerstag, 29.12.2016, wurde die FF Donnersbach innerhalb von 24 Stunden zu zwei Verkehrsunfällen alarmiert.

Um 10:55 Uhr wurden die Kameraden per Sirene alarmiert. Ein Auto war auf der B75 zwischen Donnersbach und Donnersbachwald auf der Schneeglatten Fahrbahn ins rutschen geraten und auf der Böschung hängen geblieben. Das Fahrzeug konnte mit der Seilwinde des TLF-A 2000/200 wieder auf die Straße gezogen werden, bei diesem Unfall wurden keine Personen verletzt. Die Insassen hatten auch noch Glück im Unglück, wäre das Fahrzeug nur um einige Kmh schneller gewesen hätte der Ausritt im 8 Meter tieferen Bachbett des Donnersbach geendet.

Im Einsatz waren:

  • FF Donnersbach mit TLF-A und KLF-A  mit 14 Mann
  • FF Donnersbachwald mit KLF
  • Straßenmeisterei

Am Donnerstag wurde die Einsatzmannschaft der Feuerwehr Donnersbach um 01:37 Uhr mit Sirenenalarm unsanft geweckt. „PKW im Bach auf der B75 in Donnersbachwald“ lautete die Einsatzmeldung von der LLZ Steiermark. Ein Pkw kam auf der B75 bei der Jagerpeterbrücke ins Schleudern, durchbrach das Brückengeländer und stürtzte in den Bach. Die Unfallstelle wurde mit dem TLF-A 2000/200 ausgeleuchtet. Für die Bergung des Unfallfahrzeuges wurde das WLF-A Gröbming (mit Kran) nachalarmiert. Der Lenker wurde zum Glück nicht verletzt.
Nach der Bergung des Fahrzeuges konnte die FF Donnersbach um 04:30 wieder ins Rüsthaus einrücken.

Im Einsatz waren:

  • FF Donnersbach mit TLF-A und KLF-A 18 Mann
  • FF Donnersbachwald mit KLF
  • FF Gröbming mit WLF-A und MTF-A

 

By |Dezember 29th, 2016|Allgemein|0 Comments